mt1820today.podspot.de

Wachsen in der Gnade und Erkenntnis Jesu Christi (2. Petrus 3, 18)

Kommentatoren haben darauf hingewiesen, dass der 2. Petrusbrief eine Art schriftliches Testament des Apostels Petrus darstellt. In 2. Petrus 1, 13 – 15 deutet der Apostel an, dass sein Tod nahe bevorsteht. Es ist nachvollziehbar, dass er diesen letzten Brief dazu genutzt haben wird, den Gläubigen die Dinge mitzuteilen, die ihm besonders wichtig waren, Dinge, die sie noch unbedingt von ihm erfahren sollten bzw. an die er sie nachdrücklich erinnern wollte. Neben den Belehrungen, wie Christen ein Leben in der Heiligung – und damit ihrer Berufung gemäß – führen können, enthält dieses apostolische Schreiben in großem Umfang Warnungen vor Irrlehrern und falschen Propheten. Das gesamte 2. Kapitel dieses Briefes und auch Teile des 3. Kapitels haben diese Themen zum Inhalt. Doch nachdem Petrus die Gläubigen gründlich über diese Gefahr aufgeklärt hat, schließt er seinen Brief nicht mit einer weiteren Warnung, sondern mit der Aufforderung, die Gläubigen sollten ”in der Gnade” zu wachsen. Wachstum in der Gnade ist also – gemäß Petrus – das wirksamste Mittel, den Gefahren, die dem Gläubigen durch Irrlehrer und falsche Propheten drohen, zu widerstehen. Wie dies ganz praktisch aussehen kann, ist Thema dieser Podcastfolge. Die Textversion kann nachgelesen werden unter: http://mt1820today.wordpress.com/2013/07/31/wachsen-in-der-gnade-und-erkenntnis-jesu-christi-2-petrus-3-18/

MP3 herunterladen (10MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.